Eindrücke von der 1. Vereinsfahrt ins Tierheim Dluzyna Gorna im Februar 2009

 

Still und verschneit ist das Tierheim an diesem Wintertag...

Das Tierheim wirkt wie ausgestorben, es sind kaum Hunde in den Zwingern zu sehen. Wenn ich nicht wüsste, dass es weiterhin hoffnungslos überfüllt wäre, würde ich fast an ein Wunder glauben. Die neuen Dächer der Außenzwinger werden erfolgreich auf die Probe gestellt. Die Hunde habens trocken, trotzdem verstecken sie sich bei der Kälte in ihren Innenzwingern oder Hundehütten, zu sechst oder mehr zwängen sie sich in die kleinen Hütten um sich gegenseitig warm zu halten. Ein paar wenigen macht die Kälte nichts aus.

Die Katzen haben es dank der Heizungen aus dem Jahr 2007 kuschlig warm. Wie sehr würden wir uns freuen, wenn auch die Hunde

1-2 Heizungen für ihre Innenzwinger haben könnten...

Da wir für diese Fahrt leider mal wieder nur einen Tag zur Verfügung hatten, blieb nicht viel Zeit um Bilder oder lange Gespräche zu führen. Wir luden unsere Sachspenden aus, ein herzliches Dankeschön an alle Spender an dieser Stelle, besprachen noch ein paar wichtige Anliegen und suchten 3 Katzen sowie einen lieben Rüden für unsere Pflegestellen aus. Dann machten wir uns wieder auf den langen Heimweg.

 

Bei dieser Fahrt hatten folgende Tiere ein Glückslos gezogen

*Hutch sucht noch ein Zuhause*