Schützlinge die noch in Polen auf ein Zuhause warten 8

Seite auswählen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Nächste Seite

 

   

 

 Chip 021692 LP  im Jahr 2017

 


 

 

Robin / Hund Nr. 1160

 

Rüde, geb.: ca. 2014, Größe: klein, kastriert: Nein, im TH seit: 19.11.2016

 

„Klein Robin mit großem Charakter“

Klein Robin ist nun der 3. schwarze Hund den wir euch diese Woche vorstellen und auch für ihn wird es leider nicht einfach werden ein passendes Plätzchen zu finden. Deshalb brauchen wir dringend eure Hilfe.

Robin kam am 09.08.2016 als Fundhund ins Tierheim DG. Die ersten Tage waren für Robin besonders schlimm. Fremde Menschen, viele aggressiv bellende Hunde, Lärm, eine ungewohnte kalte Umgebung und der erzwungene Besuch beim Tierarzt... Grund genug seinen Unmut zu zeigen. Robin ließ sich einige Wochen lang nicht anfassen und neigte aus Angst und Unsicherheit zum Beißen. Doch nun sind über 4 Monate vergangen, die ehrenamtlichen Helfer haben gute Arbeit geleistet und gehen regelmäßig mit dem lebhaften und eigentlich ganz aufgeweckten Rüden spazieren. Von Angst ist ihnen gegenüber nichts mehr zu sehen. Nur in ungewohnten Situationen und bei Fremden zeigt er immer noch Unsicherheit und dadurch die Zähne. Lange Abenteuerspaziergänge sind ideal für den kleinen Mann. Robin ist auf 5 Jahre geschätzt, momentan noch unkastriert aber bereits voll geimpft und gechipt. Mit anderen Hunden versteht sich Robin bedingt. Grundsätzlich mag er Hündinnen eher als Rüden aber hier muss einfach nur die Chemie stimmen. Robin spielt gern gegenüber anderen Hunden den "Großen", wenn sein Gegenüber damit umgehen kann, gibt es keine Probleme.
Auch eine Begegnung beim Gassigehen mit anderen Hunden verläuft in der Regel problemlos. Es wird geschnuppert, gewedelt und dann geht er seines Weges.

Wie sollte sein Zuhause aussehen? Sicherlich müssten Interessenten eine gewisse Erfahrung und ein gewisses Einfühlungsvermögen mit sich bringen. Vorteilhaft wären einige Besuche im Tierheim, damit sich Robin mit seinem zukünftigen Besitzer / Besitzerin anfreunden kann.
Robin ist ein fröhlicher und aufgeweckter Rüde, der sich aber auch seines Charakters bewusst ist. Kinder sollten wegen seiner Unsicherheit gegenüber neuen Situationen und fremden Personen keine im Haushalt sein. Vielleicht wäre ein Zuhause als Einzelhund zu Anfang von Vorteil, später kann man immer noch in aller Ruhe nach einem passenden Kumpel suchen.
Haus oder Wohnung sind in diesem Fall egal, Robin legt wert auf einen liebevollen aber konsequenten/e Besitzer / Besitzerin.

Katzenverträglichkeit kann im Tierheim leider nicht getestet werden. Dies entscheidet sich erst auf Pflegestellen!  

Pflegestelle gesucht!      

 

 

 Chip 064728 LP 33 im Jahr 2013

 

Junior / Hund Nr. 700

 

Rüde, geb.: ca. 2009, Größe: mittel bis groß, kastriert: JA, im TH seit: 13.11.2010

 

Update:

Auch unser Junior genießt mittlerweile regelmäßige Spaziergänge. Er hat sich an Leine und Halsband gewöhnt, versteht wie man sich an der Leine verhält und somit ist der Spaß vorprogrammiert. Tatsächlich kann er mit fast jedem Gassigänger vor die Tür gehen, den er kennt und der ihn halten kann ;)
Junior gehört zu den Lieblingen im Tierheim, denn er ist einer von wenigen Wasserratten. Zwischenzeitlich wurde der große schwarze Kerl kastriert und so hoffen wir auf bessere Vermittlungschancen...

 

Update:
Lange haben wir nichts von Junior berichtet. Junior gehört zu den Hunden, die nie Gassi gehen. Aufgrund seines Charakters braucht er hundeerfahrene und starke Gassigänger. Der Mensch ist Schuld, was aus Junior geworden ist. Keinerlei Erziehung, nie hat er Grenzen aufgezeigt bekommen und dann als es zu spät war, ins Tierheim abgeschoben. Da Henry derzeit alleine im Auslauf lebt, setzte ihn die Pflegerin den Tag über in einen Einzelzwinger und ermöglichte Junior nach über einem Jahr wieder etwas Bewegung. Die Freude war enorm. Rennen, schnuppern, Gras und Gerüche... und BÄLLE! Nach wie vor ein Balljunkie :) Grundsätzlich würden wir sagen, dass Junior einen lieben Charakter hat. Er ist anhänglich, freut sich über jede Zuwendung seiner Pfleger, spielt, badet und geht für sein Leben gern Gassi. Bevor er aber diese Charakterzüge zeigt, muss er einen Menschen kennen lernen. Junior hat Power, Leinenführigkeit ist ihm fremd. Ebenso verbeißt er sich in der Leine und zerrt spielerisch daran – leider mit all seiner Kraft und ans loslassen denkt er nicht. So musste die Pflegerin ihm seinen Willen lassen und brauchte einige Anläufe, bis sie ihn wieder aus dem Auslauf bringen konnte. Spielsachen gehören nur ihm, Futter ebenfalls. Hält man ihm ein Stöckchen hoch, springt er mit all seiner Kraft auf einen zu, er weis einfach nicht mit seiner Kraft umzugehen. Aus diesem Grund sucht Junior ein Zuhause ohne Kinder oder weiterer Tiere. Seine Besitzer sollten viel Erfahrung mit sich bringen, Geduld und Konsequenz ist ein Muss. Ein Garten wäre toll, jedoch kein Maschendrahtzaun, denn diesen bekommt er klein. Ebenso sollte man keinen großen Wert auf einen gepflegten Rasen / Garten setzen, denn Junior richtet sich diesen sicherlich selber ein. Junior ist ein toller Hund, man muss ihm nur die Chance geben sich zu beweisen und in den Rohdiamant etwas Schliff bringen ;) Schauen sie sich das Video an, einfach nur wunderbar : ) >>> HIER <<<<

 

Update:

Leider musste Junior erfahren wie es ist, der Schwächere zu sein. Nachdem sich das "Rudel" im Zwinger verändert hat, wurde Junior so stark verletzt, dass sein Schwanz amputiert werden musste. Alles ist bereits gut verheilt, nun hat Junior einen Einzelzwinger und zeigt sein Temperament : )

Junior ist ein großer Ball-, Steinjunkie und eine Wasserratte. Super verspielt, aber leider wie die Axt im Wald. Erziehung fehlt ihm absolut. Er macht was er will. Da Junior auch gegenüber uns dominant ist, sollte er in hundeerfahrene Hände vermittelt werden.

----------------------------

 

Junior ist ein ganz Großer. In seinem Zwinger spielt er gern Chef und hat seine 4 weiteren Zwingergenossen ordentlich im Griff. Wir würden sagen, dass er grundsätzlich mit Rüden verträglich ist, aber hier ein Dominanzverhalten zeigt. Besser würde Junior zu einer netten Hündin passen, die mit seinem Charakter mithalten kann.

Katzenverträglichkeit kann im Tierheim leider nicht getestet werden. Dies entscheidet sich erst auf Pflegestellen!  

Pflegestelle gesucht!                  

2011

2016

 

    2013


2012

 

 Chip 283751 LP 12 im Jahr 2016

 

Hund Nr. 1147

 

Rüde, geb.: ca. 2008, Größe: mittel, kastriert: Ja, im TH seit: 28.04.2012


Update: Unser Reto wurde heute kastriert. Vielleicht hat er so mehr Chancen auf ein hundeerfahrenes Zuhause?

_____________________________________________________________

 

Vor langen 4 Jahren kam dieser Rüde ins Tierheim DG. Wie kann es sein, dass er nach all dem harten Leben noch lächeln kann? Vielleicht liegt es an den neuen Gassigängern, die keine Angst vor angeblich "aggressiven" Hunden haben und jeden Tag beweisen, dass man einen Hund nur verstehen muss.

Lange Zeit galt der Rüde als problematisch. Anleinen oder anfassen war nicht möglich, da er Zähne zeigte und auch nach vorn ging. So wurde nie mit ihm geübt, nie hat man versucht zu verstehen, wieso der Rüde so reagierte. Heute sind wir uns sicher, er war nur mit der Situation und dem ungeschulten Umgang der Pfleger hoffnungslos überfordert.

Jetzt wo er regelmäßig mit div. Personen Gassi geht, zeigt er sich als aktiver und lebhafter Rüde. Seine angeblichen 8 Jahre stören ihn überhaupt nicht. Er will rennen, toben und noch viel erleben. In dieser Zeit zeigte er nicht ein mal die Zähne! Er ist verträglich mit anderen Hunden, sucht sich aber Rüden aus.

Wie könnte sein Zuhause aussehen?
Herrchen, Frauchen, ein Pärchen im Haus mit Garten oder mit Wohnung, mit oder ohne Hund aber ohne Kinder. Sicherlich stellt er nicht viele Ansprüche aber wir geben zu, Interessenten sollten Erfahrung mitbringen. Der hübsche Rüde hat Charakter und sicherlich wird es einige Momente geben, in denen er in alte Gewohnheiten zurückfällt. Hier muss Verständnis mitgebracht werden. Es ist seine Art mit Überforderung zurecht zu kommen. Das Leben als Familienmitglied wird er erst noch lernen müssen.

Katzenverträglichkeit kann im Tierheim leider nicht getestet werden. Dies entscheidet sich erst auf Pflegestellen!  

Pflegestelle gesucht!

 

 

 

   

 

 

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

   

 

Nächste Seite

Seite auswählen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13