Und wieder sind wir ein Stückchen weiter gekommen.
Wir bedanken uns bei den fleißigen Dolmetscherinnen und dem Tierarzt des Tierheimes.

Ab sofort starten wir unser "Kastrationsprogramm im Tierheim in Dlucynie Gorna".

Nach und nach werden nun alle Hunde und Katzen kastriert.
Wir, der "Freundeskreis Die Vergessenen", e.V., bezahlen die Kastrationen,
der Tierarzt des Tierheimes führt sie durch.


Die Kastrationen sind sehr dringend notwendig, da die Hunde im Tierheim in Rudelhaltung in recht kleinen Zwingern gehalten werden müssen. Zur Zeit sind alle Tiere unkastriert. Das führt zu enormen Rangkämpfen, die dominanteren Tiere lassen die anderen kaum ans Futter; Beißereien bleiben nicht aus; Angst bestimmt das Leben der Rangniederen; was im Rüdenzwinger los ist, wenn nebenan die Hündinnen läufig werden, kann sich jeder vorstellen.
Alle Tiere sind permanent einem enormen Stress ausgesetzt.

Die Katzen leben als Freigänger und bekommen immer wieder Nachwuchs. Was das bedeutet, wissen wir alle. Außerdem hat niemand Zeit, sich intensiv um die Kätzchen zu kümmern, sodass es leider immer wieder zum Sterben von Katzenwelpen kommt.

Ziel ist also, sämtliche Tiere, Hunde sowie Katzen, Vermittlungstiere und auch diejenigen, die dort bleiben, zu kastrieren.
Für die nächsten Monate ist das eine Menge Arbeit. Später, wenn nur noch die Neuankömmlinge kastriert werden müssen, ist es kein so großes Problem mehr.

Und so bitten wir wieder einmal Sie, liebe Tierfreunde, uns finanziell dabei zu unterstützen.
Wir haben uns riesig gefreut, wie groß die Resonanz war bei der finanziellen Hilfe für die Hundehütten und hoffen, dass der ein oder andere nun ein paar Euro erübrigen kann für die Kastrationen.
Wie immer werden wir Sie auf dem Laufenden halten und Ihnen mitteilen, wie viele Hunde und Katzen kastriert werden konnten.
 

Update 2008:

Aufgrund großer Veränderungen in Polen musste das Kastrationsprogramm für eine längere Zeit "schlafen" gelegt werden.

Mittlerweile sind die Kosten in Polen so enorm gestiegen, dass wir fast das 3-fache für Kastrationen bezahlen müssen.

Um es in Zahlen auszudrücken: Die Kastration einer Hündin kostet nun 90 € und die eines Rüden 30 €.

Wir möchten unser Kastrationsprojekt nun aus seinem Schlaf holen und neu beginnen. Dazu benötigen wir aber ihre finanzielle Hilfe.

 

Update 2014:

Durch einen Tierarztwechsel im Tierheim konnten wir neue Preise aushandeln.
In Zukunft kostet eine Kastration einer Hündin 65 Euro und die eines Rüden 35 Euro.


Herzlichen Dank für Ihre Hilfe
Das Team des "Freundeskreises Die Vergessenen" e. V.


Bankverbindung


Empfänger:
Freundeskreis "Die Vergessenen" e. V.
Taunussparkasse
IBAN: DE19 5125 0000 0006 1094 38
Verwendungszweck: Kastration

Für Auslandsüberweisungen:
IBAN: DE19 5125 0000 0006 1094 38
BIC-Code: HELADEF1TSK


Über 90 Hunde und Katzen konnten wir bisher kastrieren lassen!