Der Traum von einer warmen und schützenden Hundehütte...

23.01.2006 / Spendeneingänge / Die ersten Materialien sind da!


Nachdem unser Freundeskreis gebildet war, setzten wir uns "virtuell" zusammen und überlegten, wie wir

dem Tierheim Dluzynie Gorna am schnellsten und besten helfen konnten.

Viele Ideen lassen sich nur über eine lange Zeit verwirklichen und somit beschlossen wir,

mit dem Bau neuer Hundehütten zu begingen.


Die Situation in (östlichen) ausländischen Tierheimen ist vielen von ihnen bekannt. Überfüllte Tierheime,

 unzureichende tierärztliche Versorgung, kein Futter, Kettenhunde ohne Schutz vor Wind, Kälte, Schnee.

In Polen sind es zur Zeit 28 Grad, es liegt über ein Meter Schnee. Wie die Tiere dort leben,

kann sich kaum einer von uns vorstellen, selbst ich kann es nicht...

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt und gerade in Hinblick auf die finanzielle Lage, können wir alleine nicht viel

 bewirken.

Der Willen ist jedoch da, und die Pläne sind bereits gemacht. Die Hundehütten sollen in Eigenarbeit erstellt werden

 und belaufen sich auf ca. geschätzte 60 Euro pro Hundehütte.

 

Die Hundehütten wurden nach folgenden Kriterien geplant:

Schutz vor Wind, Sonne, Regen, Kälte, Schnee.

Das Dach lässt sich öfnen um die Reinigung zu erleichtern.

Die Wände sind isoliert und schützen vor Kälte.

Die Hundehütte steht auf "Beinen" um Staunässe zu vermeiden.

 

Mit der Tierheimleitung ist alles abgesprochen und sie würden sich sehr(!) über diese Hilfe freuen.

Dieses Projekt wird über einen längeren Zeitraum laufen, und somit hoffen wir, bis zum nächsten Winter einige

 Hundehütten überreichen zu können.

(Noch eine Anmerkung zu den alten Hundehütten. Diese werden nach Austausch an die arme Bevölkerung verteilt,

 da wo Kettenhunde in alten und zerfallenen Mülltonnen oder im Freien leben.

Sie helfen also nicht nur den Tieren des Tierheims Dluzynie Gorna , sondern auch den Tieren der Bevölkerung)

Bitte helfen Sie uns, mit einer finanziellen Spende, diesen Traum zu erfüllen. Nur wenn viele mithelfen,

können wir Berge versetzen!
 

Projekt bereits abgeschlossen!


Über die Spendeneingänge und den Werdegang dieses Projektes können Sie jeder Zeit Auskünfte bei

 

Joanna Schipula unter 06146 / 904871,

joie.athome@web.de oder

Susanne Schneider unter einsame-hunde@gmx.de

einholen.

 

 Des weiteren wird jede Neuigkeit auf den HPs

www.hoffnung-rettet-leben.de

www.einsame-Hunde.de und

veröffentlicht.

Bitte helfen Sie den Tieren des Tierheims Dluzynie Gorna.

Mit hoffnungsvollen Grüßen

Der Freundeskreis "Die Vergessenen"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Susanne A. 60 Euro

Susanne S. 20 Euro

Susanne S. 50 Euro

Carmen- Isabell 30 Euro

Inge 50 Euro

Ilona 30 Euro

Aletta 10 Euro

Nina 60 Euro

Inge und Klaus für Scharniere und Eckwinkel

Aletta 40 Euro

3 Foris 25 Euro

Petra 30 Euro

Ingrid 30 Euro

Petra J.S. 42 Euro

Francois u. Heidemarie U. 20 Euro

Eurodog Stiftung für heimatlose Hunde 500 Euro

Ingrid 40 Euro

Franziska 70 Euro

Eurodog Stiftung für heimatlose Hunde für ihre großzügige Spende

 

 

 

 

 

 

Es ist soweit, die ersten Materialien sind da!

(Bitte anklicken)