Tierheim Dluzyna Gorna im Winter

03.12.2005

Zum ersten mal sah ich das Tierheim Dluzyna Gorna im Winter.
Eigentlich fehlt mir die Kraft darüber zu schreiben, doch irgendwie müssen diese Zustände bekannt werden.

Ich wünschte mir, meine Digitalkamera hätte die Bilder aufnehmen können, wie ich sie gesehen habe!

Bei unserer Ankunft waren es - 9 Grad, den Kettenhunden sind ihre Barthaare gefroren, ihre Schnauzen waren weiß. Stellenweise war Frost in ihrem Fell zu sehen. Ihr Futter und Wasser war gefroren, sie leckten das bisschen Futter wie Eis aus den Schüsseln.
In ihren durchlöcherten Hundehütten waren keine Decken zu finden. Einige hatten etwas Stroh, aber das hätte noch nicht einmal eine Maus warm halten können.
Selbst kurzhaarige Hunde wurden draußen an der Kette gehalten, so wie die Dobermannhündin Kira.

          Kira im TH (Okt.)  Nun glücklich vermittelt!               

 

Die Zwingerhunde hatten da schon mehr. Sie konnten sich an ihre unzähligen Zwingergenossen kuscheln und sich so warm halten. Auch die dichten Innenzwinger versprachen Sicherheit vor Wind und Schnee.

 

   

In der Quarantänestation wurde eine Rotlichtlampe aufgestellt um die Hunde- und Katzenwelpen zu wärmen. Es war der wärmste Ort im Tierheim.
Die Katzen hatten das Glück, genau neben der Quarantänestation zu sein, so das die Wärme zu ihnen rüberzog.

 

Wir entdeckten unsere gespendeten Katzenkratzäume und -körbe, sowie Decken und Handtücher die dankend von den Katzen angenommen wurden. Auch in einigen Innenzwingern, die für Einzelhunde gedacht sind, fanden wir ehemalige Sachspenden.

Die Tierheimmitarbeiter freuten sich über eine von uns mitgebrachte kleine Waschmaschine.

 

An dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN an die Spenderin!

 

Und über das bisschen Hunde- und Katzenfutter, Decken und Handtücher die wir noch mitbrachten. Auch hier in großes DANKESCHÖN an die Tierheime Sulzbach und Klein Rohrheim,  die uns mit Sachspenden unterstützt haben.

 

3 Schoßhunde die nur kuscheln und schmusen im Sinne hatten. Besonders ihre Zukunft liegt mir am Herzen!
Wer möchte einen der Großen bei sich aufnehmen???

 

Futter für die Tiere...

 

weitere Schicksale

Auch bei dieser Fahrt konnten wir 3 Hunde mitnehmen:

 

Kiki,          Sunny und         Mika

 

Doch es sollten nicht die einzigen sein.......

                                                                                     ... hier geht's weiter! ...