Kenai – Paten gesucht

Seit über 3 Jahren gehört Rüde Kenai zu unseren Vereinsschützlingen. Im Tierheim Dluzyna Gorna galt er damals als unvermittelbarer Angstbeißer. Lange suchten wir nach einer passenden Stelle für Kenai und fanden diese bei Madleen bzw. Madleen fand uns und Kenai. Wir erklärten uns bereit Kenai als Dauerpflegehund des Vereins aufzunehmen und Madleen bei allen Sorgen und Kosten zu unterstützen, Hauptsache der alte Knabe bekam auf seine alten Tage noch eine Chance. Was Madleen aus Kenai gemacht hat, lässt sich kaum in Worte fassen. Die Bilder die wir anhängen sind traumhaft. Madleen schreibt: „Kenai ist ein für sein Alter sehr fitter und verspielter Hund. Er liebt es spazieren zu gehen, je länger desto besser. Sein absolutes Favorite ist Schnee. Im Schnee rum zu tollen und Schnee zu fressen ist für ihn das Schönste. Sein Lieblings- Geschwisterchen ist Kiona. Er lässt keinen anderen Hund so nah an sich ran wie sie, Küsschen geben eingeschlossen. Mit Hunden spielen ist allerdings nicht so seine Lieblingsbeschäftigung. Er steht mehr auf Kuscheltiere und Bälle oder Stöckchen werfen. Er zeigt absolut kein aggressives Verhalten, ist sogar eher ein etwas unsicherer Hund. Alles in allem kann man sagen, dass Kenai sein neues Leben absolut genießt und er es durch seinen tollen Charakter auch mehr als verdient hat. Auch sein Herzfehler hält ihn nicht auf. Solange er regelmäßig seine Medikamente bekommt, geht’s ihm wunderbar.“ Und dann wären wir eigentlich auch schon beim eigentlichen Thema. Bisher übernahm Madleen alle anfallenden Kosten, doch jetzt, wo das Alter sichtbar wird, kommen auch die kleinen oder großen Wehwehchen. Kenai bekommt eine bunte Mischung an Medikamenten für Herz und Knochen, die ihm das Leben erleichtern. Allein heute haben wir Tierarztrechnungen in der Höhe von 250 Euro beglichen. Damit Kenai, aber auch Frauchen Madleen und wir hoffnungsvoll in die Zukunft schauen können, gehen wir auf die Suche nach Paten. Viel möchten wir für Kenai nicht, nur ein kleines Polster für Medikamente und evtl. Notfälle aufbauen. Im Monat wären 30 – 50 Euro vollkommen ausreichend! Wir sagen im Namen von Kenai und Madleen jetzt schon DANKE!
Weitere Bilder und Infos finden Sie auch auf Facebook.

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top