Mono – bildhübsch, aber chancenlos?

Mono

Rüde

geb. ca. 2010


Tierheim Przylasek

Handicap: Allergie

Kastriert: nein

Mono durften wir vor einigen Tagen im Tierheim Schronisko Przylasek kennenlernen. Der bildhübsche Schäferhund fristet ein trauriges Leben hinter Tierheimgittern. Seine Vermittlungschancen sind trotz wundervollem Aussehen sehr gering. Zu alt und dazu noch eine Futtermittelunverträglichkeit gegenüber herkömmlichen Futter. Zwei K.O. Krieterien für den lebhaften Jungen, leider. Deshalb möchten wir ihn euch ans Herz legen. Mono ist trotz geschätzter 9 Jahre (Stand: 2019) top fit. Er ist sehr lebhaft, bringt einiges an Kraft auf, wenns raus auf einen Spaziergang geht. Bei einer Anzahl von rund 200 Hunden im Tierheim, sind Spaziergänge was seltenes, deshalb hatte Mono mehr Augen und Ohren für seine Umgebung als für uns. Nichtsdestotrotz gehört Mono zu den anhänglichen und verschmusten Hunden. Anfassen, streicheln, festhalten, bürsten, alles kein Problem. Menschen, ob groß oder klein, sind immer gern gesehen. Anders als Artgenossen. Diese möchte Mono nicht in seiner Nähe haben. Hier macht er wenig Unterschiede ob ein Rüde oder eine nette Dame vor ihm stehen. Er mag sie nicht und er will sie nicht ihn seiner Nähe haben. Soweit wir wissen ist Mono noch nicht kastriert, was aber vor einer Vermittlung gemacht werden kann. Im Tierheim wird Mono mit dem Trockenfutter Gastro Intestinal gefüttert, welches wir schon aus dem Tierheim Dluzyna Gorna kennen. Vielleicht finden wir jemanden, der sich in Mono verliebt. Vielleicht finden wir auch jemanden, der eine Patenschaft für Mono übernehmen möchte? Ihm vielleicht sein Futter, welches leider doch recht kostenintensiv für ein polnisches Tierheim ist, finanziert? Wir und ganz besonders Mono würden sich freuen. Bitte verteilt Mono kräftig, denn auch er gehört zu den „Vergessenen“